Suche auf www.pro-bahn-sh.de

PRO BAHN begrüßt die Veröffentlichung des Gutachtens über die künftige Bahninfrastruktur in Flensburg

2. Februar 2016 | Von | Kategorie: Pressemeldungen

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die Veröffentlichung des Gutachtens über die künftige Bahninfrastruktur in Flensburg. Endlich liegen Zahlen auf dem Tisch, die es nun zu analysieren und zu einem vernünftigen Ganzen zusammenzusetzen gilt. Wichtig ist uns Fahrgästen, dass der zukünftige Bahnhof, wo auch immer er gelegen sein wird, für alle Fahrgäste leicht zu erreichen sein wird. Deshalb ist nicht nur an die Anbindung mit der Bahn zu denken, sondern auch an die Anbindung mit dem Bus, denn nur durch eine Überlagerung verschiedener Nachfrageströme lässt sich ein vertaktetes Fernzugangebot wirtschaftlich betreiben.

Dabei ist ein gemeinsamer deutsch-dänischer Fernbahnhof anzustreben. Dieser muss gut an die Regionalverkehrslinien und den Stadtverkehr Flensburgs angebunden sein. Zu einer guten Anbindung des gemeinsamen deutsch-dänischen Fernbahnhofs gehört für uns auch die Reaktivierung der Bahntrecke Flensburg – Niebüll sowie die Beschleunigung der Regionalverkehrslinie Flensburg – Kiel. Heute müssen wir Fahrgäste auf dem Weg vom dänischen Kolding in die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt fast eine Stunde in Flensburg warten, um nach Kiel weiterfahren zu können. Das ist aus der Sicht der Fahrgäste absolut inakzeptabel ebenso wie ein mehrfaches Umsteigen, um überhaupt erst einmal zum Zug kommen zu können.

Kontakt:

Stefan Barkleit – 0151/ 51462156

Hans-Uwe Kolle – 0172/ 4507850 (ab 17.00 Uhr)

Karl-Peter Naumann – 0172/ 2673784

Keine Kommentare möglich.