Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Wieder-Inbetriebnahme erster Marschbahn-Wagen ab Freitag, 07. April

6. April 2017 | Von | Kategorie: Themen

Am Freitag, 07. April, werden rund 5 Monate nach der Außerbetriebnahme die ersten 16 Marschbahn-Wagen wieder in Betrieb genommen und wieder auf der Marschbahn Westerland – Hamburg eingesetzt. Konkret handelt es sich um zwei 6-Wagen- und eine 4-Wagen-Garnitur. In der kommenden Woche soll eine weitere 6-Wagen-Garnitur in Betrieb genommen und eingesetzt werden.

Nach der Auffassung der beauftragten Gutachter können die schadhaften Kupplungen der Marschbahn-Wagen, weswegen die Fahrzeuge in den vergangenen 5 Monaten nicht eingesetzt werden konnten, repariert und die Marschbahn-Wagen danach bis zum vorgesehenen Ende ihrer Nutzungsdauer zum Fahrplanwechsel im Dezember 2034 weiter auf der Marschbahn Westerland – Hamburg eingesetzt werden. Auch die Kupplungen der ab der nächsten Woche eingesetzten 22 Marschbahn-Wagen werden im Laufe dieses Jahres repariert werden.

Der Fahrgastverband PRO BAHN ist erfreut, dass zum Start des schleswig-holsteinischen Sommerfahrplanes die ersten Marschbahn-Wagen wieder in Betrieb genommen und eingesetzt werden können. Dies entspannt die angespannte Situation im auf der Marschbahn Westerland – Hamburg eingesetzten Fahrzeugpark etwas, zumal der Fahrzeugbedarf mit dem Start des schleswig-holsteinischen Sommerfahrplan ansteigt.

Darüber hinaus bedankt sich der Fahrgastverband PRO BAHN bei allen Mitarbeitern der Regionalbahn Schleswig-Holstein, der Nord-Ostsee-Bahn, des Verkehrsministeriums des Landes Schleswig-Holstein und der NAH.SH für ihr Engagement in den vergangenen Monaten, trotz der Außerbetriebnahme der Marschbahn-Wagen auf der Marschbahn Westerland – Hamburg das bestellte Verkehrsangebot mit den bestellten Sitzplatzkapazitäten sicherzustellen.

Keine Kommentare möglich.