Suche auf www.pro-bahn-sh.de

2. Pendler-Dialog in Boizenburg: Überlegungen und Vorschläge des Fahrgastverbandes PRO BAHN zur Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock

21. Juni 2018 | Von | Kategorie: Themen

Am Dienstag, den 19. Juni, hat in Boizenburg der 2. Pendler-Dialog zur Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock stattgefunden. Wie auch der 1. Pendler-Dialog im Juni 2016 ist diese Veranstaltung wieder vom Verein Haus&Grund und vom Fahrgastverband PRO BAHN organisiert worden.

Nachdem das Angebot auf der Bahnstrecke Hamburg – Büchen – Schwerin mit Abschluss des Neubau des Überwerfungsbauwerkes Berliner Tor zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit wieder zu einem angenäherten Stundentakt gestaltet und zum kleinen Fahrplanwechsel am 10. Juni 2018 ein zusätzliches Spät-RE-Zugpaar Hamburg – Büchen – Schwerin eingeführt werden konnte, haben HVV, NAH.SH und VMV inzwischen mit den Planungen zur Ausschreibung des Netzes “Ostseeküste II” begonnen.

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 läuft der Verkehrsvertrag für das Netz “Ostseeküste I” mit den Regionalexpress-Linien 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock und Rostock – Stralsund – Sassnitz/ – Binz aus. HVV, NAH.SH und VMV schreiben zur Überbrückung bis zum Verkehrsvertrag für das Netz “Ostseeküste II” zunächst einen Übergangs-Vertrag aus, dessen Laufzeit vom Fahrplanwechsel im Dezember 2019 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2023 gehen wird.

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2023 wird anschließend der Verkehrsvertrag Netz “Ostseeküste II” starten, der über die Regionalexpress-Linien 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock und Rostock – Stralsund – Sassnitz/ – Binz optional eine Regionalexpress-Linie 10 Rostock – Stralsund – Greifswald umfassen wird. Damit der künftige Betreiber den Zeitplan für den Start des Verkehrsvertrages Netz “Ostseeküste II” halten kann, müssen HVV, NAH.SH und VMV bis zum April 2020 den Zuschlag erteilen, so dass der künftige Betreiber die neuen einstöckigen und doppelstöckigen Triebwagen bestellen kann.

Überlegungen und Vorschläge des Fahrgastverbandes PRO BAHN

Der Fahrgastverband PRO BAHN, Landesverband Schleswig-Holstein/ Hamburg, spricht sich im Hinblick auf die Ausschreibung des Netzes “Ostseeküste II” dafür aus, auf dem hamburgischen und dem schleswig-holsteinischen Streckenabschnitt folgende Angebotsverbesserungen vorzunehmen:

  • Einführung eines 30-Minuten-Taktes im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen montags bis freitags von 04.00 bis 23.00 Uhr; im 60-Minuten-Takt nach 23.00 Uhr

  • Einführung eines 30-Minuten-Taktes im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen samstags und sonntags von 06.00 Uhr bis 23.00 Uhr; im 60-Minuten-Takt vor 06.00 Uhr und nach 23.00 Uhr

  • Einführung eines 60-Minuten-Taktes in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag

  • Verstärkung der langen Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen um einen zweiten Triebwagen

  • optional Verstärkung der kurzen Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit

Für die lange Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock und die kurze Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen ist der Einsatz fünfteiliger Doppelstock-Triebwagen mit insgesamt 480 Sitzplätzen, davon 440 Sitzplätzen in der 2. Klasse und 40 Sitzplätzen in der 1. Klasse, denkbar.

Für die Verstärkung der langen Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen ist der Einsatz dreiteiliger Doppelstock-Triebwagen mit insgesamt 240 Sitzplätzen, davon 200 Sitzplätzen in der 2. Klasse und 40 Sitzplätzen in der 1. Klasse, denkbar.

Mit einem Einsatz von Doppelstock-Triebwagen in dieser Kombination werden die Sitzplatzkapazitäten auf der Regionalexpress-Linie 1 im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen mit dem neuen Verkehrsvertrag Netz “Ostseeküste II” montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit um 134 Sitzplätze beziehungsweise rund 13 Prozent erhöht.

Aus dem Grund spricht sich der Fahrgastverband PRO BAHN, Landesverband Schleswig-Holstein/ Hamburg, dafür aus, auch für die Verstärkung der langlaufenden Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen den Einsatz fünfteiliger Doppelstock-Triebwagen vorzusehen.

Mit einem Einsatz von Doppelstock-Triebwagen in der erweiterten Kombination werden die Sitzplatzkapazitäten auf der Regionalexpress-Linie 1 im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen mit dem neuen Verkehrsvertrag Netz “Ostseeküste II” montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit um 374 Sitzplätze beziehungsweise rund 35 Prozent erhöht.

Verlängerung der kurzen Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen bis Boizenburg

Aus der Sicht des Fahrgastverbandes PRO BAHN, Landesverband Schleswig-Holstein/ Hamburg, ist es denkbar, mit dem Start des neuen verkehrsvertrages Netz “Ostseeküste II” die kurze Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit über Büchen hinaus bis Boizenburg zu verlängern. In dieser Variante wird dann auch der Streckenabschnitt Büchen – Boizenburg montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit im 30-Minuten-Takt bedient.

Keine Kommentare möglich.