Suche auf www.pro-bahn-sh.de

NAH.SH stellt Planungen zur Ausgestaltung des Nahverkehrs (auf der Schiene) im Kreis Ostholstein vor/ Fahrgastverband PRO BAHN kritisiert einzelne Aspekte der Planungen

6. Juli 2018 | Von | Kategorie: Themen

Am Donnerstag, den 05. Juli, hat die NAH.SH auf dem 29. Dialogforum zur Festen Fehmarnbeltquerung die aktuellen Planungen zur Ausgestaltung des Angebotes im Nahverkehr auf der Relation Grenze Dänemark – Burg auf Fehmarn – Oldenburg – Lübeck vorgestellt.

Demnach wird die NAH.SH ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2022 mindestens über eine Zeitraum von 5 Jahren eine Schienenersatzverkehrs-Linie Puttgarden – Burg auf Fehmarn – Oldenburg – Lübeck bestellen.

Die Schienenersatzverkehrs-Linie Puttgarden – Burg auf Fehmarn – Oldenburg – Lübeck wird nach den aktuellen Planungen der NAH.SH folgende Angebotsmerkmale aufweisen:

  • System-Halte in Burg auf Fehmarn, in Oldenburg, in Lensahn und in Haffkrug

  • Bedienung im 60-Minuten-Takt mit 19 Buspaaren (montags bis freitags) und 17 Buspaaren (samstags und sonntags)

  • Fahrtzeit: 107 Minuten

  • Realisierung attraktiver Umsteigezeiten in Haffkrug (von und zur Regionalbahn-Linie 85 Neustadt – Lübeck) und in Lübeck (von und zu den Regionalexpress- und Regionalbahn-Linien im Taktknoten zur Minute 00)

  • Einsatz von modernen Doppelstock-Bussen unter anderem mit vis-a-vis-Bestuhlung mit Tischen, mit Gepäckregal und Mehrzweckbereich mit Steckdosen und kostenlosem WLAN, mit WC-Anlage und mit Möglichkeit zur Fahrradmitnahme

Planungen der NAH.SH für den Zeitraum nach der Fertigstellung der Schienenhinterlandanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung

Nach der Fertigstellung der Schienenhinterlandanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung wird die NAH.SH eine Regionalexpress-Linie Nykoebing – Fehmarn-Burg – Oldenburg – Lübeck bestellen.

Die Regionalexpress-Linie Nykoebing – Fehmarn-Burg – Oldenburg – Lübeck wird nach den aktuellen Planungen der NAH.SH folgende Angebotsmerkmale aufweisen: 

  • System-Halte in Burg auf Fehmarn, in Großenbrode, in Oldenburg, in Lensahn, in Haffkrug und in Bad Schwartau

  • Bedienung im 120-Minuten-Takt im Streckenabschnitt Nykoebing – Fehmarn-Burg

  • Bedienung im 60-Minuten-Takt im Streckenabschnitt Fehmarn-Burg – Lübeck

  • Fahrtzeit: 49 Minuten (von Fehmarn-Burg nach Lübeck)

Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt Planungen der NAH.SH zur Schienenersatzverkehrs-Linie Puttgarden – Burg auf Fehmarn – Oldenburg – Lübeck und zur Regionalexpress-Linie Nykoebing – Fehmarn-Burg – Oldenburg – Lübeck

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die grundlegenden Planungen der NAH.SH zur Ausgestaltung des Angebotes der Schienenersatzverkehrs-Linie und zur Regionalexpress-Linie Nykoebing – Fehmarn-Burg – Oldenburg – Lübeck, kritisiert jedoch einzelne Aspekte der Planungen der NAH.SH.

So wird die Schienenersatzverkehrs-Linie Puttgarden – Burg auf Fehmarn – Oldenburg – Lübeck keinen System-Halt in Heiligenhafen erhalten, obwohl die Schienenersatzverkehrs-Linie Puttgarden – Burg auf Fehmarn – Oldenburg – Lübeck unmittelbar an Heiligenhafen vorbei verkehrt. Heiligenhafen ist derzeit über eine Umsteigeverbindung mit der Buslinie 5811 und der Regionalbahn-Linie 85 über Großenbrode mit einer Fahrtzeit von 96 Minuten bis 98 Minuten an Lübeck angebunden. Mit einem System-Halt der Schienenersatzverkehrs-Linie Puttgarden – Burg auf Fehmarn – Oldenburg – Lübeck in Heiligenhafen kann die Fahrtzeit von Heiligenhafen nach Lübeck auf rund 75 Minuten verkürzt und das Angebot auf einen 60-Minuten-Takt verdichtet werden.

Zudem wird die Schienenersatzverkehrs-Linie Puttgarden – Burg auf Fehmarn – Oldenburg – Lübeck den Eck-Anschluss zur Buslinie Kiel – Lütjenburg – Kaköhl – Oldenburg verpassen – in Nord-Süd-Richtung um 8 Minuten und in Süd-Nord-Richtung um 11 Minuten. Mit einer Anpassung der Fahrplan-Lage der Schienenersatzverkehrs-Linie Puttgarden – Burg auf Fehmarn – Oldenburg – Lübeck und einem zweiten System-Halt in Oldenburg, Bahnhof, kann der Eck-Anschluss zur Buslinie Kiel – Lütjenburg – Kaköhl – Oldenburg realisiert werden.

Fahrgastverband PRO BAHN: Aus- und Neubau der Bahnstrecke Grenze Dänemark – Bad Schwartau-Waldhalle für bessere Erschließung des nördlichen Kreis Ostholstein nutzen

Darüber hinaus kritisiert der Fahrgastverband PRO BAHN, dass das Land, die NAH.SH und der Kreis Ostholstein den Aus- und Neubau der Bahnstrecke Grenze Dänemark – Bad Schwartau-Waldhalle zur Schienenhinterlandanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung bisher nicht nutzen, den im Nahverkehr auf der Schiene bisher nur schlecht erschlossenen nördlichen Kreis Ostholstein besser im Nahverkehr auf der Schiene zu erschließen.

So soll die Regionalexpress-Linie Nykoebing – Fehmarn-Burg – Oldenburg – Lübeck nach den Überlegungen und Vorschlägen des Fahrgastverbandes PRO BAHN folgende Angebotsmerkmale aufweisen:

  • System-Halte in Burg auf Fehmarn, in Großenbrode, in Heringsdorf, in Göhl, in Oldenburg, in Lensahn, in Altenkrempe und in Haffkrug (sowie gegebenenfalls in Bad Schwartau)

  • Bedienung im 60-Minuten-Takt im Streckenabschnitt Nykoebing – Fehmarn-Burg – Oldenburg – Lübeck

  • Verlängerung südlich über Lübeck hinaus nach Hamburg Hauptbahnhof (mindestens montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit sowie samstags und sonntags in den von Ausflüglern und Touristen stark nachgefragten Zeiträumen)

  • Fahrtzeit: 58 Minuten von Fehmarn-Burg nach Lübeck und 95 Minuten von Fehmarn-Burg nach Hamburg Hauptbahnhof

Keine Kommentare möglich.