Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Fahrgastverband PRO BAHN unterstützt zweigleisigen Ausbau des Streckenabschnitts Tinglev – Padborg

27. August 2018 | Von | Kategorie: Themen

Der Fahrgastverband PRO BAHN unterstützt die Planungen, auf der Bahnstrecke Lunderskov – Padborg nach dem vor wenigen Jahren erfolgten zweigleisigen Ausbau des Streckenabschnitts Vamdrup – Vojens auch den Streckenabschnitt Tinglev – Padborg zweigleisig auszubauen.

Aus der Sicht des Fahrgastverbandes PRO BAHN können nach dem vor wenigen Jahren erfolgten zweigleisigen Ausbau des Streckenabschnitts Vamdrup – Vojens mit dem zweigleisigen Ausbau des Streckenabschnitts Tinglev – Padborg weitere Kapazitäten für den Ausbau des Fernverkehrs und des Nahverkehrs geschaffen werden.

Im Hinblick auf den Ausbau der Streckenabschnitte Ringsted – Grenze Deutschland und Grenze Dänemark – Lübeck zur Schienenhinterlandanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung hat sich der Fahrgastverband PRO BAHN bereits im Jahr 2016 dafür ausgesprochen, die Eurocity-Linie Kopenhagen – Hamburg während der Bauarbeiten über Kolding und über Flensburg umzuleiten.

Die dänischen Staatsbahnen haben inzwischen bei Siemens neue Zweisystem-Elektro-Lokomotiven und neue Fernverkehrs-Wagen bestellt, die unter anderem auf der Eurocity-Linie Kopenhagen – Hamburg eingesetzt werden sollen. Unter der Voraussetzung einer möglichst hohen Streckenkapazität auf der Bahnstrecke Kolding – Padborg und einer optimalen Integration der Eurocity-Linie Kopenhagen – Hamburg in die dänischen und in die deutschen Taktfahrpläne ist eine Fahrtzeit von 4 Stunden und 45 Minuten durchaus realistisch.

Keine Kommentare möglich.