Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Positiver Schritt der DB-Fahrgastinformation – Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt neue Auslastungsanzeige im Fernverkehr

2. April 2019 | Von | Kategorie: Pressemeldungen

Die seit gestern verfügbare Anzeige der voraussichtlichen Auslastung von Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn wird vom Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt. „Dank der Vernetzung der Fahrgastverbände im Europäischen Fahrgastverband EPF wurden der Deutschen Bahn schon vor geraumer Zeit Beispiele von nutzbringenden Zusatzinformationen benachbarter Bahnen aufgezeigt. So hat die DB jetzt die Auslastungsanzeige den deutschen Verhältnissen angepasst“, erklärt Jörg Bruchertseifer, stellvertretender Bundesvorsitzender des Fahrgastverbandes PRO BAHN, die neue Online-Information.

Sein Bundesvorstandskollege Lukas Iffländer ergänzt: „Noch besser wäre es, wenn die DB Fernverkehr diese Vorhersage nutzt, um die Kapazitäten an die Bedürfnisse der Fahrgäste anzupassen. Dann könnte allen potenziellen Fahrgästen eine bequeme und umweltfreundliche Reise ermöglicht werden, statt darauf hinzuweisen, dass eine Überfüllung der Züge droht.“

So sollte das Ziel der DB sein, dass das Symbol „Außergewöhnlich hohe Auslastung erwartet“ durch zusätzliche Züge de facto nie in Erscheinung treten muss. Zusätzlich ist es wichtig, diese Informationen auch wagen-, zugteil und betriebslagengenau zu ermitteln, damit sie zur Fahrgastlenkung an den Bahnsteigen genutzt werden können. Dies ermöglicht den Fahrgästen direkt in die leereren Wagen einzusteigen und sie müssen sich nicht durch bereits ausreservierte und belegte Wagen oder Zugteile drängeln.

Kontakt:

Lukas Iffländer, stellvertretender Bundesvorsitzender, mobil: 0176-66822886, e-mail: lukas.ifflaender@pro-bahn.de

Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender, mobil: 0172-2673784, e-mail: k.naumann@pro-bahn.de

Keine Kommentare möglich.