Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Mehrwertsteuer runter – Tickets 10 Prozent günstiger – Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt Pläne von Verkehrsminister Scheuer

17. April 2019 | Von | Kategorie: Pressemeldungen

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die Pläne von Verkehrsminister Scheuer, die Mehrwertsteuer auf Fernverkehrsfahrkarten von 19 Prozent auf 7 Pozent zu senken. Dies hat das Potential, die Fahrkartenpreise um bis zu 10 Prozent zu reduzieren. Die Fahrgastvertreter fordern das Finanzministerium auf, sich diesem wichtigen Beitrag zur Mobilitätswende nicht in den Weg zu stellen. Auch muss der internationale Eisenbahnverkehr vollständig von der Mehrwertsteuer befreit werden.

Deutschland ist eine der wenigen negativen Ausnahmen in Europa. Fernverkehrsfahrten mit der Bahn werden mit der vollen Mehrwertsteuer belastet, nahezu alle anderen Länder setzen keine oder nur reduzierte Mehrwertsteuer an. „Die Pläne von Herrn Scheuer sind der richtige Schritt und lange überfällig“, freut sich Lukas Iffländer, stellvertretender Bundesvorsitzender des Fahrgastverbands PRO BAHN. „Die Bahn ist mit EEG-Umlage, Trassengebühren und anderen Steuern schon genug belastet. Es ist Zeit, sich den anderen Ländern in Europa anzuschließen.“

Positiv würde sich das nicht nur für den „offensichtlichen Fernverkehr“ auswirken, also die IC-, EC- und ICE-Züge der DB, die Nightjets der ÖBB und den Flixtrain. „Auch Nahverkehrstickets über mehr als 50 Kilometer sind dadurch betroffen“, erklärt Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender des Fahrgastverbandes PRO BAHN. „So können beispielsweise auch Strecken wie Leipzig – Naumburg günstiger werden.“

Jetzt ist das Finanzministerium gefordert: „Unsere Bundesregierung muss zeigen, dass sie ihren Koalitionsvertrag ernst meint“, fordert Iffländer. Nach seiner Meinung muss die Steueranpassung aber noch einen Schritt weitergehen: „Der internationale Flugverkehr ist vollständig von der Mehrwertsteuer befreit. Diese Regelung muss auch auf den grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr ausgeweitet werden.“

Kontakt:

Lukas Iffländer, stellvertretender Bundesvorsitzender, mobil: 0176-66822886, e-mail: lukas.ifflaender@pro-bahn.de

Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender, mobil: 0172-2673784, e-mail: k.naumann@pro-bahn.de

Keine Kommentare möglich.