Suche auf www.pro-bahn-sh.de

DB Regio Schleswig-Holstein beauftragt Stadler mit der Lieferung von 18 neuen Doppelstock-Triebwagen für das Elektro-Netz Ost

5. Juni 2019 | Von | Kategorie: Themen

Am Mittwoch, den 5. Juni, hat DB Regio Schleswig-Holstein mit Stadler den Liefervertrag zur Lieferung von 18 neuen vierteiligen Doppelstock-Triebwagen des Typs KISS für das Elektro-Netz Ost abgeschlossen. Die neuen Doppelstock-Triebwagen werden auf den Regionalexpress-Linien 8 und 80 Hamburg – Lübeck – Travemünde und voraussichtlich ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2028 auch auf der Bahnstrecke Neustadt – Lübeck eingesetzt.

Die neuen vierteiligen Doppelstock-Triebwagen verfügen über insgesamt 405 Sitzplätze, davon 38 Sitzplätze in der 1. Klasse und 363 Sitzplätze in der 2. Klasse, 2 Rollstuhlplätzen, 2 Begleiterplätzen sowie 36 Stellplätze für die Mitnahme von Fahrrädern. Die neuen Doppelstock-Triebwagen verfügen über Steckdosen an den Sitzplätzen in der 1. Klasse und in der 2. Klasse, kostenfreies WLAN, ein modernes Fahrgastinformationssystem, ein elektronisches Reservierungssystem und Videoüberwachung.

Die neuen Doppelstock-Triebwagen sind mit für eine Bahnsteighöhe von 76 Zentimetern ausgelegten Einstiegen sowie den entsprechenden Spaltüberbrückungen ausgestattet und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/ h. Es können bis zu 3 Doppelstock-Triebwagen zu einem Zug gekuppelt werden. Eine Ausstattung mit dem europäischen Zugbeeinflussungssystem European Train Control System (ETCS) ist nachträglich vorgesehen.

Der Hersteller Stadler hat nun zur Lieferung der ersten neuen Doppelstock-Triebwagen 36 Monate Zeit, da zum kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2022 der halbjährige Probebetrieb starten muss, damit die neuen Doppelstock-Triebwagen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2022 voll funktionstüchtig eingesetzt werden können.

Fahrgastverband PRO BAHN: Möglichkeit für längere Züge, mehr Reisekomfort und mehr Sitzplätze nutzen

Im Hinblick auf den Abschluss des Liefervertrages zwischen DB Regio Schleswig-Holstein und Stadler hat der Fahrgastverband PRO BAHN noch einmal auf den Vorschlag hingewiesen, die neuen vierteiligen Doppelstock-Triebwagen zu fünfteiligen Doppelstock-Triebwagen zu verlängern, um einerseits den Sitzplatzteiler auf den Sitzplatzteiler der vierteiligen Doppelstock-Triebwagen für die Regionalexpress-Linien 7 Flensburg –/ Kiel – Neumünster – Hamburg und 70 Kiel – Neumünster – Hamburg und andererseits Anzahl der Sitzplätze von 405 auf 490 Sitzplätze zu erhöhen.

Dafür müssen die Nutzlänge der Bahnsteige der Bahnstationen Bad Oldesloe und Reinfeld auf 270 Meter verlängert, die Bahnsteige der neuen Bahnstation Lübeck-Moisling von Anfang an für eine Nutzlänge von 270 Metern errichtet und DB Netz und DB Station&Service verpflichtet werden, für die Regionalexpress-Linien 8 und 80 Hamburg – Lübeck im Hamburger Hauptbahnhof Bahnsteige mit einer Nutzlänge von 270 Metern bereitzustellen.

Keine Kommentare möglich.