Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Fernverkehrs-Linie Kopenhagen – Hamburg erhält System-Halt in Padborg und wird an Flensburg vorbei geführt

9. August 2019 | Von | Kategorie: Themen

Rund 4 Monate vor dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 und der ab diesem Zeitpunkt geplanten Führung der Fernverkehrs-Linie Kopenhagen – Hamburg über Kolding und Padborg haben DSB und DB bekanntgegeben, dass die Fernverkehrs-Linie Kopenhagen – Hamburg einen System-Halt in Padborg erhalten und über die Verbindungskurve in Flensburg-Weiche ohne System-Halt an Flensburg vorbei geführt wird.

Im Streckenabschnitt Flensburg-Weiche – Hamburg-Dammtor ist nach den aktuellen Planungen von DSB und DB voraussichtlich noch ein zusätzlicher System-Halt in Schleswig oder in Rendsburg möglich. Der Fahrgastverband PRO BAHN spricht sich dafür aus, in Anlehnung an die Fernverkehrs-Linie Aarhus – Hamburg einen zusätzlichen System-Halt der Fernverkehrs-Linie Kopenhagen – Hamburg in Rendsburg einzurichten, aus dem Grund, dass in Rendsburg ein Anschluss zur Regionalbahn-Linie 75 Rendsburg – Kiel angeboten werden kann.

Fahrgastverband PRO BAHN schlägt Verlängerung der Regionalexpress-Linie 7 Flensburg – Neumünster – Hamburg nach Padborg vor

Aus dem Grund, dass die Fernverkehrs-Linie Kopenhagen – Hamburg ohne System-Halt an Flensburg vorbei geführt wird und der Anschluss von Flensburg in Padborg auch nicht über die Fernverkehrs-Linie Aarhus – Hamburg angeboten werden kann, schlägt der Fahrgastverband PRO BAHN vor, die Regionalexpress-Linie 7 Flensburg – Neumünster – Hamburg in den entsprechenden Zeitlagen, in denen in Padborg Anschluss zur Fernverkehrs-Linie Kopenhagen – Hamburg angeboten werden kann, nach Padborg zu verlängern.

Mit der Umsetzung dieser Variante wird das Angebot auf der Relation Kopenhagen – Flensburg über die bereits heute angebotenen 7 Verbindungen mit Umstieg in Fredericia und einer Fahrzeit von 3 Stunden 15 Minuten bis 3 Stunden 20 Minuten um 3 Verbindungen mit Umstieg in Padborg und einer Fahrzeit von 2 Stunden 50 Minuten bis 2 Stunden 55 Minuten ausgebaut.

Keine Kommentare möglich.