Suche auf www.pro-bahn-sh.de

30-Minuten-Takt im Fernverkehr auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin: Ausbau des Angebotes für Verbesserung der Anbindung von Lübeck, Ratzeburg und Mölln nutzen

8. November 2019 | Von | Kategorie: Themen

Im Mai dieses Jahres hat DB Fernverkehr bekanntgegeben, zum Fahrplanwechsel im Dezember 2021 das Angebot im Fernverkehr auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin um 6 weitere Zugpaare zu erweitern und somit auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin zwischen 05.30 und 17.30 einen angenäherten 30-Minuten-Takt anzubieten.

Nach dem aktuellen Stand der Planungen werden die weiteren 6 Zugpaare auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin in den Taktlücken der im 120-Minuten-Takt verkehrenden Eurocity-Linie 27 Hamburg – Berlin – Dresden – Prag verkehren und ausschließlich einen System-Halt in Berlin-Spandau erhalten.

Im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen ergibt sich von den Fahrplan-Lagen der Fernverkehrs-Linien auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin kein angenäherter 30-Minuten-Takt, so dass im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen insgesamt 3 Trassen für den Fernverkehr gebraucht werden. 2 weitere Trassen für den Fernverkehr werden für die Fernverkehrs-Linie Hamburg – Schwerin – Rostock – Stralsund – Binz gebraucht, die südlich von Hamburg alternierend von und nach Köln und Frankfurt durchgebunden wird.

Im Streckenabschnitt Wittenberge – Berlin ergibt sich von den Fahrplan-Lagen der Fernverkehrs-Linien auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin ein angenäherter 30-Minuten-Takt, so dass im Streckenabschnitt Wittenberge – Berlin insgesamt 2 Trassen für den Fernverkehr gebraucht werden.

30-Minuten-Takt im Fernverkehr auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin: Ausbau des Angebotes für Verbesserung der Anbindung von Lübeck, Ratzeburg und Mölln nutzen

Der Fahrgastverband PRO BAHN setzt sich dafür ein, dass im Rahmen des Ausbaus des Angebotes im Fernverkehr auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin ein exakter 30-Minuten-Takt eingeführt und der System-Halt in Büchen im 60-Minuten-Takt bedient wird.

Des Weiteren ist in Büchen die Umsteigezeit zwischen der Regionalexpress-Linie 83 Lübeck – Büchen – Lüneburg und der Eurocity-Linie 27 Hamburg – Berlin – Dresden – Prag auf maximal 15 Minuten sowie die Fahrzeit der Eurocity-Linie 27 Hamburg – Berlin – Dresden – Prag im Streckenabschnitt Hamburg – Berlin durch den Einsatz neuer lokbespannter Eurocity-Garnituren mit einer höheren Höchstgeschwindigkeit zu verkürzen.

Mit den genannten Angebotsmaßnahmen können anstelle der derzeit täglich 7 Verbindungen Lübeck – Berlin mit Umstieg in Büchen und einer Fahrzeit von 2 Stunden und 45 Minuten künftig täglich 17 Verbindungen Lübeck – Berlin mit Umstieg in Büchen und einer Fahrzeit von 2 Stunden und 20 Minuten angeboten werden.

30-Minuten-Takt im Fernverkehr auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin: Ausbau des Angebotes für Verbesserung des Angebotes auf der Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen nutzen

Mit der Einführung eines exakten 30-Minuten-Taktes im Fernverkehr auf der Bahnstrecke Hamburg – Berlin und der vom Fahrgastverband PRO BAHN vorgeschlagenen Einführung eines exakten 60-Minuten-Taktes beziehungsweise eines exakten 120-Minuten-Taktes auf der Bahnstrecke Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock – Stralsund – Binz werden im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen insgesamt 3 Trassen für den Fernverkehr gebraucht.

Mit den genannten Angebotsmaßnahmen im Fernverkehr können aufgrund der geringeren Inanspruchnahme von Trassen auf der Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock im Streckenabschnitt Hamburg – Büchen ein exakter 30-Minuten-Takt eingeführt und die Buslinien des Buslinien-Grundnetzes des Kreises Herzogtum Lauenburg entlang des Streckenabschnitts Hamburg – Büchen verlässlich auf die Regionalexpress-Linie 1 Hamburg – Büchen – Schwerin – Rostock ausgerichtet werden.

Keine Kommentare möglich.