Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Reaktivierung der Bahnstrecke Rendsburg-Seemühlen – Rendsburg: Fahrgastverband PRO BAHN spricht sich für Bahnstation Rendsburg-Seemühlen westlich der Büsumer Straße aus

8. Juni 2020 | Von | Kategorie: Themen

In der Diskussion über die Rahmen der Reaktivierung der Bahnstrecke Rendsburg-Seemühlen – Rendsburg geplante Bahnstation Rendsburg-Seemühlen spricht sich der Fahrgastverband PRO BAHN dafür aus, die Bahnstation Rendsburg-Seemühlen am ursprünglich geplanten Standort westlich der Büsumer Straße zu errichten.

Aus der Sicht des Fahrgastverbands PRO BAHN sprechen folgende Aspekte für die Errichtung der Bahnstation Rendsburg-Seemühlen am ursprünglich geplanten Standort westlich der Büsumer Straße:

  • der Standort westlich der Büsumer Straße bietet von der verfügbaren Fläche wesentlich mehr Gestaltungsspielraum für die Errichtung der geplanten Bahnstation Rendsburg-Seemühlen und einer Mobilitätsstation an der Bahnstation Rendsburg-Seemühlen als der Standort östlich der Büsumer Straße
  • der Standort westlich der Büsumer Straße ermöglicht die optionale Errichtung einer Umwelt- und Verkehrsachse mit einem parallel verlaufenden Fahrrad- und Fußgängerweg von und nach Rendsburg sowie der Bahnstrecke Rendsburg-Seemühlen – Rendsburg bis zur Büsumer Straße
  • der Standort westlich der Büsumer Straße ermöglicht es, zu einem späteren Zeitpunkt die optionale Reaktivierung der Bahnstrecke Fockbek – Rendsburg im Streckenabschnitt Fockbek – Rendsburg-Seemühlen wesentlich einfacher umzusetzen, aus dem Grund, dass der Bahnübergang Büsumer Straße errichtet ist
  • der Standort westlich der Büsumer Straße ermöglicht die optionale Errichtung einer Umwelt- und Verkehrsachse mit einem parallel verlaufenden Fahrrad- und Fußgängerweg sowie der Bahnstrecke Fockbek – Rendsburg-Seemühlen

Der Fahrgastverband PRO BAHN ist sich bewusst, dass das Investitionsvolumen für die Reaktivierung der Bahnstrecke Rendsburg-Seemühlen – Rendsburg mit der Errichtung der Bahnstation Rendsburg-Seemühlen am ursprünglich geplanten Standort westlich der Büsumer Straße und mit der Errichtung des Bahnübergangs Büsumer Straße zunächst höher ist, aus dem Grund, dass sich der Fahrgastverband PRO BAHN auch für die optionale Reaktivierung der Bahnstrecke Fockbek – Rendsburg im Streckenabschnitt Fockbek – Rendsburg-Seemühlen ausspricht, ist das Investitionsvolumen für die Reaktivierung der Bahnstrecke Fockbek – Rendsburg insgesamt unverändert.

Keine Kommentare möglich.