Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) bestellt weitere Doppelstock-Wagen für die Regionalbahn-Linien 31 Hamburg – Lüneburg und 41 Bremen – Hamburg

25. September 2020 | Von | Kategorie: Themen

Am Dienstag, den 22. September, hat die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) bekannt gegeben, dass die LNVG beim Hersteller Bombardier Transportation weitere 12 Doppelstock-Mittelwagen und 2 Doppelstock-Steuerwagen bestellt hat. Die 14 weiteren Doppelstock-Wagen sollen im 3. Quartal des Jahres 2022 geliefert und von der Metronom Eisenbahngesellschaft eingesetzt werden.

Zusammen mit den bereits im Jahr 2018 bestellten 2 Elektro-Lokomotiven der Baureihe 147 sowie den 10 Doppelstock-Mittelwagen und 2 Doppelstock-Steuerwagen wird der der Metronom Eisenbahngesellschaft zur Verfügung stehende Fahrzeugpark von derzeit 29 Elektro-Lokomotiven sowie 149 Doppelstock-Mittelwagen und 29 Doppelstock-Steuerwagen auf künftig 31 Elektro-Lokomotiven sowie 171 Doppelstock-Mittelwagen und 33 Doppelstock-Steuerwagen erweitert.

Die weiteren 22 Doppelstock-Mittelwagen und 4 Doppelstock-Steuerwagen werden genutzt, um die auf den Regionalbahn-Linien 31 Hamburg – Lüneburg und 41 Bremen – Hamburg eingesetzten Garnituren von 6 auf 7 Doppelstock-Wagen zu erweitern und somit die Sitzplatzkapazität auf künftig 816 Sitzplätze zu erhöhen, eine Reserve-Garnitur mit 7 Doppelstock-Wagen im Knoten Hamburg zu stationieren und somit Störungen im Knoten Hamburg besser zu kompensieren sowie die Fahrzeug-Reserve wieder auf den Wert zu erhöhen, der bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 gegolten hat.

Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt Erweiterung des der Metronom Eisenbahngesellschaft zur Verfügung stehenden Fahrzeugparks

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt, dass die LNVG den der Metronom Eisenbahngesellschaft zur Verfügung stehenden Fahrzeugpark um 2 Elektro-Lokomotiven sowie 22 Doppelstock-Mittelwagen und 4 Doppelstock-Steuerwagen erweitert, aus dem Grund, dass der Fahrgastverband PRO BAHN davon ausgeht, dass die Erweiterung des der Metronom Eisenbahngesellschaft zur Verfügung stehenden Fahrzeugparks über die Erweiterung der auf den Regionalbahn-Linien 31 Hamburg – Lüneburg und 41 Bremen – Hamburg eingesetzten Garnituren von 6 auf 7 Doppelstock-Wagen hinaus mit der Stationierung einer Reserve-Garnitur mit 7 Doppelstock-Wagen im Knoten Hamburg zu einer Verbesserung der Pünktlichkeit und der Zuverlässigkeit auf den Regionalexpress-Linien 3 Hamburg – Uelzen – Hannover und Bremen – Hamburg sowie auf den Regionalbahn-Linien 31 Hamburg – Lüneburg und 41 Bremen – Hamburg führt und die Erhöhung der Fahrzeug-Reserve zu einer Verbesserung der Instandhaltung und der Funktionalität der Elektro-Lokomotiven sowie der Doppelstock-Mittelwagen und Doppelstock-Steuerwagen führt.

Der Fahrgastverband PRO BAHN kritisiert jedoch, dass die Planungen der LNVG auf den Regionalbahn-Linien 31 Hamburg – Lüneburg und 41 Bremen – Hamburg weiterhin ein Angebot im 60-Minuten-Takt mit einer Verdichtung auf ein Angebot im 30-Minuten-Takt in Lastrichtung montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit vorsehen, während die NAH.SH auf den Regionalbahn-Linien 61 und 71 im Streckenabschnitt Elmshorn – Hamburg längst ein Angebot im 20-zu-40-Minuten-Takt mit einer Verdichtung auf ein Angebot im 20-Minuten-Takt montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit und auf der Regionalbahn-Linie 81 im Streckenabschnitt Hamburg – Ahrensburg längst ein Angebot im 30-Minuten-Takt mit einer Verdichtung auf ein Angebot im 15-Minuten-Takt montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit bestellt.

Keine Kommentare möglich.