Suche auf www.pro-bahn-sh.de

PRO BAHN fordert neues Wartungskonzept für ICE-Züge

4. Januar 2010 | Von | Kategorie: Pressemeldungen

PRO BAHN Schleswig-Holstein/ Hamburg kritisiert das offensichtlich unzureichende Wartungskonzept der ICE-Züge, dass seit Monaten dazu führt, dass der ICE-Verkehr nicht in der für den Fahrpreis angemessenen Qualität durchgeführt werden kann.

„Ungeachtet, dass der ein oder andere ICE aufgrund von Unfällen nicht für den Betriebsdienst zur Verfügung steht, werden ICE-Züge seit Monaten als Ersatzzüge oder mit verminderter Sitzplatzkapazität gefahren, teilweise auch mit verminderter Antriebsleistung oder mit defekten Geräten im BordRestaurant. Gerade im Hinblick auf die im Dezember erfolgte Preiserhöhung ist dieser Zustand nicht mehr hinnehmbar“, so Stefan Barkleit, Landesvorsitzender von PRO BAHN Schleswig-Holstein/ Hamburg.

PRO BAHN fordert daher die DB auf, ein neues Wartungskonzept für die ICE-Züge zu entwickeln, welche die Verfügbarkeit der Züge dauerhaft erhöht und die genannten Mängel im Betrieb beseitigt. In diesem Zusammenhang sei erinnert, dass die größeren Arbeiten an den ICE-Zügen früher nachts erfolgten, währenddessen heute auch nachts ICE-Verbindungen angeboten werden, die das auf ein Rumpfangebot geschrumpfte Nachtzug-Angebot ergänzen.

Verantwortlich/ Kontakt :
Stefan Barkleit
PRO BAHN Landesverband Schleswig-Holstein/ Hamburg
Dorfstr. 60, 24223 Schwentinental
e-mail : barkleit@pro-bahn-sh.de
Mobil: 0151/ 51462156

Birger Wolter
PRO BAHN Landesverband Schleswig-Holstein/ Hamburg
Heidkampsredder 10, 21031 Hamburg
e-mail : hamburg@pro-bahn-sh.de
Mobil : 0163/ 8262984

Keine Kommentare möglich.