Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Ausschreibung der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost: 5 Eisenbahnverkehrsunternehmen haben Angebote zur Erbringung der Verkehrsleistungen eingereicht

15. Januar 2021 | Von | Kategorie: Themen

Am Mittwoch, den 13. Januar, haben das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH bekanntgegeben, bei der Ausschreibung der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost von 5 Eisenbahnverkehrsunternehmen Angebote zur Erbringung der Verkehrsleistungen erhalten zu haben.

Die Ausschreibung der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost umfasst Verkehrsleistungen von 10,4 Millionen Zugkilometern jährlich, wobei das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH in jedem der Akku-Netze optional weitere Verkehrsleistungen bestellen können.

Übersicht über die einzelnen Akku-Netze

Das Akku-Netz Nord umfasst die Verkehrsleistungen auf der

  • Regionalbahn-Linie 64 St. Peter-Ording – Husum

  • Regionalexpress-Linie 72 Flensburg – Süderbrarup – Eckernförde – Kiel

  • Regionalbahn-Linie 73 Eckernförde – Kiel

  • Regionalexpress-Linie 74 Husum – Schleswig – Rendsburg – Kiel

  • Regionalbahn-Linie 75 Rendsburg-Seemühlen – Rendsburg – Kiel

mit Verkehrsleistungen von 4,5 Millionen Zugkilometern jährlich und einer Laufzeit des Verkehrsvertrages vom Fahrplanwechsel im Dezember 2023 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2035.

Das Akku-Netz West-Ost umfasst die Verkehrsleistungen auf der

  • Regionalbahn-Linie 63 Büsum – Heide – Hohenwestedt – Neumünster

  • Regionalbahn-Linie 82 Neumünster – Bad Oldesloe

mit Verkehrsleistungen von 1,7 Millionen Zugkilometern jährlich und einer Laufzeit des Verkehrsvertrages vom Fahrplanwechsel im Dezember 2023 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2035.

Das Akku-Netz Ost umfasst die Verkehrsleistungen auf der

  • Regionalbahn-Linie 76 Kiel – Schönberger Strand

  • Regionalexpress-Linie 83 Kiel – Lübeck – Büchen – Lüneburg

  • Regionalbahn-Linie 84 Kiel – Lübeck

  • Regionalbahn-Linie 87 Kiel – Preetz

mit Verkehrsleistungen von 4,2 Millionen Zugkilometern jährlich und einer Laufzeit des Verkehrsvertrages vom Fahrplanwechsel im Dezember 2022 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2035.

Limitierung der Akku-Netze

Das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH haben bei der Ausschreibung der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost zum ersten Mal bei der Ausschreibung von Verkehrsleistungen eine Limitierung vorgesehen.

Ein Eisenbahnverkehrsunternehmen kann somit nur den Zuschlag für die Erbringung von Verkehrsleistungen in zwei von drei Akku-Netzen und nur den Zuschlag für die Erbringung von Verkehrsleistungen in einem großen und in einem kleinen Akku-Netz erhalten, so dass das Eisenbahnverkehrsunternehmen mit den qualitativ und wirtschaftlich besten Angeboten maximal den Zuschlag zur Erbringung von Verkehrsleistungen von 6,2 Millionen Zugkilometern der ausgeschriebenen 10,4 Millionen Zugkilometern erhalten kann.

Fahrzeuge der Akku-Netze

Das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH lassen den künftig in den Akku-Netzen Nord, West-Ost und Ost verkehrenden Eisenbahnverkehrsunternehmen zunächst 55 Akku-Triebwagen bereitstellen. Diese ersetzen die bisher auf den Regionalexpress-und Regionalbahn-Linien der Netze Nord, West-Ost und Ost eingesetzten 40 Diesel-Triebwagen des Typs LINT 41 des Herstellers Alstom.

Die 55 Akku-Triebwagen des Typs FLIRT Akku werden durch den Hersteller Stadler geliefert und bis zum Ende ihrer wirtschaftlichen Nutzungsdauer im Dezember 2054 in den Instandhaltungswerken Rendsburg und Neumünster gewartet. Die Fahrzeugbereitstellung wird von der Fahrzeugfinanzierungsgesellschaft Paribus Rail Investment Management finanziert.

Keine Kommentare möglich.