Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Ausschreibung der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost: Land Schleswig-Holstein und NAH.SH wollen Zuschlag an die Osthannoversche Eisenbahn (OHE), an die Nordbahn und an die RDC Autozug Sylt erteilen

12. Februar 2021 | Von | Kategorie: Themen

Am Donnerstag, den 11. Februar, haben das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH bekanntgegeben, dass der Zuschlag für die Erbringung der Verkehrsleistungen der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost an die Eisenbahnverkehrsunternehmen Nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH, Osthannoversche Eisenbahn Aktiengesellschaft (OHE) und RDC Autozug Sylt GmbH erteilt werden soll.

Die Verkehrsleistungen der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost umfassen 10,4 Millionen Zugkilometern jährlich, wobei das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH in jedem der Akku-Netze optional weitere Verkehrsleistungen bestellen können.

Übersicht über den beabsichtigen Zuschlag für die Erbringung der Verkehrsleistungen der einzelnen Akku-Netze

Das Akku-Netz Nord umfasst die Verkehrsleistungen auf der

  • Regionalbahn-Linie 64 St. Peter-Ording – Husum

  • Regionalexpress-Linie 72 Flensburg – Süderbrarup – Eckernförde – Kiel

  • Regionalbahn-Linie 73 Eckernförde – Kiel

  • Regionalexpress-Linie 74 Husum – Schleswig – Rendsburg – Kiel

  • Regionalbahn-Linie 75 Rendsburg-Seemühlen – Rendsburg – Kiel

mit Verkehrsleistungen von 4,5 Millionen Zugkilometern jährlich und einer Laufzeit des Verkehrsvertrages vom Fahrplanwechsel im Dezember 2023 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2035. Der Zuschlag soll an die RDC Autozug Sylt GmbH erteilt werden.

Das Akku-Netz West-Ost umfasst die Verkehrsleistungen auf der

  • Regionalbahn-Linie 63 Büsum – Heide – Hohenwestedt – Neumünster

  • Regionalbahn-Linie 82 Neumünster – Bad Oldesloe

mit Verkehrsleistungen von 1,7 Millionen Zugkilometern jährlich und einer Laufzeit des Verkehrsvertrages vom Fahrplanwechsel im Dezember 2023 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2035. Der Zuschlag soll an die Nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH erteilt werden, die somit auch künftig die Verkehrsleistungen auf den genannten Regionalbahn-Linien 63 und 82 erbringen soll.

Das Akku-Netz Ost umfasst die Verkehrsleistungen auf der

  • Regionalbahn-Linie 76 Kiel – Schönberger Strand

  • Regionalexpress-Linie 83 Kiel – Lübeck – Büchen – Lüneburg

  • Regionalbahn-Linie 84 Kiel – Lübeck

  • Regionalbahn-Linie 87 Kiel – Preetz

mit Verkehrsleistungen von 4,2 Millionen Zugkilometern jährlich und einer Laufzeit des Verkehrsvertrages vom Fahrplanwechsel im Dezember 2022 bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2035. Der Zuschlag soll an die Osthannoversche Eisenbahn Aktiengesellschaft (OHE) erteilt werden.

Limitierung der Akku-Netze führt zu neuen Eisenbahnverkehrsunternehmen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Schleswig-Holstein

Das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH hatten bei der Ausschreibung der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost zum ersten Mal bei der Ausschreibung von Verkehrsleistungen eine Limitierung vorgesehen.

Ein Eisenbahnverkehrsunternehmen konnte somit nur den Zuschlag für die Erbringung von Verkehrsleistungen in zwei von drei Akku-Netzen und nur den Zuschlag für die Erbringung von Verkehrsleistungen in einem großen und in einem kleinen Akku-Netz erhalten, so dass das Eisenbahnverkehrsunternehmen mit den qualitativ und wirtschaftlich besten Angeboten maximal den Zuschlag zur Erbringung von Verkehrsleistungen von 6,2 Millionen Zugkilometern der ausgeschriebenen 10,4 Millionen Zugkilometern erhalten konnte.

Die Limitierung bei der Ausschreibung von Verkehrsleistungen hat dabei nicht nur zu einer Veränderung der Marktanteile der bisher im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Schleswig-Holstein aktiven Eisenbahnverkehrsunternehmen AKN Eisenbahn GmbH, DB Regio Nordost, DB Regio Schleswig-Holstein, Nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH und Norddeutsche Eisenbahn Niebüll GmbH, sondern auch zum Zuwachs der bisher im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Schleswig-Holstein aktiven Eisenbahnverkehrsunternehmen um die Osthannoversche Eisenbahn Aktiengesellschaft (OHE) und die RDC Autozug Sylt GmbH geführt.

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2023 sollen von den federführend vom Land Schleswig-Holstein und der NAH.SH verantworteten Verkehrsleistungen im Umfang von 29,15 Millionen Zugkilometern 2,3 Millionen Zugkilometer (7,9 Prozent) von der AKN Eisenbahn GmbH, 0,9 Millionen Zugkilometer (3,1 Prozent) von DB Regio Nordost, 13,2 Millionen Zugkilometer (45,3 Prozent) von DB Regio Schleswig-Holstein, 3,8 Millionen Zugkilometer (13,0 Prozent) von der Nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH, 0,25 Millionen Zugkilometer (0,9 Prozent) von der Norddeutschen Eisenbahn Niebüll GmbH, 4,2 Millionen Zugkilometer (14,4 Prozent) von der Osthannoverschen Eisenbahn Aktiengesellschaft OHE) und 4,5 Millionen Zugkilometer (15,4 Prozent) von der RDC Autozug Sylt GmbH erbracht werden.

Bestellung optional weiterer Verkehrsleistungen noch offen

Offen ist derzeit noch, ob das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH mit der Erteilung des Zuschlages für die Erbringung der Verkehrsleistungen der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost an die Eisenbahnverkehrsunternehmen Nordbahn Eisenbahngesellschaft mbH, Osthannoversche Eisenbahn Aktiengesellschaft (OHE) und RDC Autozug Sylt GmbH im Rahmen der für die Erbringung der Erbringung der Verkehrsleistungen der Akku-Netze Nord, West-Ost und Ost vorgesehenen Regionalisierungsmittel beziehungsweise der für die Erbringung der Verkehrsleistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Schleswig-Holstein vorgesehenen Regionalisierungsmittel optional weitere Verkehrsleistungen bestellen können.

Aus der Sicht des Fahrgastverbands PRO BAHN ist im Hinblick auf die zum Fahrplanwechsel im Dezember 2022 bestehende Schieneninfrastruktur sowie die Überlegungen und Vorschläge zum weiteren Ausbau der Schieneninfrastruktur in einer ersten Stufe die Bestellung weiterer Verkehrsleistungen auf folgenden Regionalexpress- und Regionalbahn-Linien verkehrlich sinnvoll:

  • Einführung eines 30-Minuten-Taktes auf der Regionalbahn-Linie 87 Kiel – Preetz

  • Einführung eines 30-Minuten-Taktes auf der Regionalbahn-Linie 82 Neumünster – Bad Oldesloe nach Errichtung der vom Land Schleswig-Holstein und der NAH.SH geplanten Kreuzungsstationen in Rickling und in Fresenburg

  • Einführung eines 30-Minuten-Taktes auf der Regionalexpress-Linie 83 Lübeck – Büchen – Lüneburg im Streckenabschnitt Lübeck – Ratzeburg unter Nutzung der Wendezeit der Regionalexpress-Linie 84 Kiel – Lübeck von 56 Minuten in Lübeck Hauptbahnhof

Keine Kommentare möglich.