Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Im Rahmen der Teil-Elektrifizierung: Bahnstation Husum soll ein weiteres Bahnsteiggleis erhalten

3. September 2021 | Von | Kategorie: Themen

Am Samstag, den 28. August, ist bekannt geworden, dass das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH im Rahmen der teilweisen Elektrifizierung der Bahnstation Husum zur Nutzung der Fahrleitung für die neuen Triebwagen des Typs FLIRT Akku des Herstellers Stadler weitere Infrastrukturmaßnahmen an der Bahnstation Husum planen.

Demnach soll das südlich des Gleises 5 gelegene und inzwischen abgebaute Gleis 6 neu errichtet und ein neuer Bahnsteig Gleis 6 errichtet werden, um einerseits die Kapazität der Bahnstation Husum zu erhöhen und andererseits zeitgleiche Einfahrten der Regionalbahn-Linie 64 St. Peter-Ording – Tönning – Husum und der Regionalexpress-Linie 6 Westerland – Niebüll – Husum – Heide – Itzehoe – Elmshorn – Hamburg im Fall einer Fahrt einer Parallelfahrt nördlich des Abzweigs Hörn ermöglichen.

Im Rahmen der teilweisen Elektrifizierung der Bahnstation Husum zur Nutzung der Fahrleitung für die neuen Triebwagen des Typs FLIRT Akku des Herstellers Stadler sollen somit die Gleise 1 und 3 sowie das neue Gleis 6 elektrifiziert werden.

Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt Planungen zur Erhöhung der Kapazität der Bahnstation Husum

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die Planungen des Landes Schleswig-Holstein und der NAH.SH zur Erhöhung der Kapazität der Bahnstation Husum, setzen das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH mit dieser Infrastrukturmaßnahme eine weitere Infrastrukturmaßnahme auf der Bahnstrecke Westerland – Niebüll – Husum – Heide – Itzehoe – Elmshorn – Hamburg aus den Überlegungen und Vorschlägen an Infrastrukturmaßnahmen, die der Fahrgastverband PRO BAHN dem Land Schleswig-Holstein und der NAH.SH im Jahr 2019 vorgestellt haben, um.

Des Weiteren schlägt der Fahrgastverband PRO BAHN vor, im Rahmen der Errichtung des neuen Gleises 6 und des neuen Bahnsteiges Gleis 6 auch eine Verlängerung der Bahnsteigunterführung zur südlichen Seite der Bahnstation Husum und eine Errichtung einer Zuwegung zur Straße „Am Tunnelweg“ zu untersuchen.

Keine Kommentare möglich.