Suche auf www.pro-bahn-sh.de

AKN Eisenbahn GmbH übernimmt Streckenabschnitt Rendsburg-Seemühlen – Büdelsdorf von der Stadt Rendsburg

1. Oktober 2021 | Von | Kategorie: Themen

Am Donnerstag, den 23. September, hat die AKN Eisenbahn GmbH bekannt gegeben, dass sie mit Wirkung zum 01. Januar 2022 die Vorhaltung des Streckenabschnitts Rendsburg-Seemühlen – Büdelsdorf von der Stadt Rendsburg übernimmt.

In einer ersten Stufe wird die AKN Eisenbahn GmbH bis zum Herbst 2022 den Streckenabschnitt Rendsburg-Seemühlen – Büdelsdorf soweit instandsetzen, dass der Streckenabschnitt Rendsburg-Seemühlen – Büdelsdorf zur Anbindung des neuen Instandhaltungswerkes des Hersteller Stadler genutzt werden kann. Der Hersteller Stadler wird in dem neuen Instandhaltungswerk die neuen Elektro-Triebwagen des Typs FLIRT Akku für die Akku-Netze Nord und Ost instandhalten.

In einer zweite Stufe wird die AKN Eisenbahn GmbH bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2023 den Streckenabschnitt Rendsburg-Seemühlen – Büdelsdorf weiter instandsetzen und die neuen Bahnstationen Rendsburg-Seemühlen und Rendsburg-Mastbrook errichten. Zudem wird eine Bahnstation Büdelsdorf errichtet, die sowohl am Streckenabschnitt Rendsburg-Seemühlen – Büdelsdorf als auch an der Bahnstrecke Flensburg – Schleswig – Rendsburg – Neumünster gelegen sein wird.

Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt Übernahme des Streckenabschnitts Rendsburg-Seemühlen – Büdelsdorf durch die AKN Eisenbahn GmbH

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die Übernahme des Streckenabschnitts Rendsburg-Seemühlen – Büdelsdorf durch die AKN Eisenbahn GmbH, setzen das Land Schleswig-Holstein, die NAH.SH und die AKN Eisenbahn GmbH mit der Übernahme einen Vorschlag des Fahrgastverbands PRO BAHN um, so dass einige Kilometer mehr an regionaler Infrastruktur auch durch regional aktive Eisenbahninfrastrukturunternehmen vorgehalten werden.

Des Weiteren setzt sich der Fahrgastverband PRO BAHN nach wie vor für eine Reaktivierung auch des Streckenabschnitts Fockbek – Rendsburg-Seemühlen ein, so dass die Regionalbahn-Linie Rendsburg-Seemühlen – Rendsburg – Kiel in die 6.300 Einwohnerinnen und Einwohner zählende Gemeinde Fockbek verlängert und dort eine Verknüpfung zwischen dem Schienenverkehr und dem Buslinien-Grundnetz des Kreises Rendsburg-Eckernförde geschaffen werden kann.

Keine Kommentare möglich.