Suche auf www.pro-bahn-sh.de

PRO BAHN fordert Einrichtung direkter Verbindung Lübeck – Schwerin

24. September 2009 | Von | Kategorie: Pressemitteilungen

Gemeinsame Pressemitteilung der PRO BAHN Landesverbände Mecklenburg-Vorpommern
und Schleswig-Holstein/ Hamburg sowie des PRO BAHN-Bundesverbandes

PRO BAHN spricht sich für die Einrichtung direkter Regionalzüge Lübeck – Schwerin bis Ende 2012 aus, welche die beiden größten Städte im Raum Nordwestmecklenburg verbindet und gegenüber der heutigen Umsteigeverbindung über Bad Kleinen mindestens 10 Minuten schneller sein wird. Dazu soll bis zu diesem Zeitpunkt der Lückenschluss Schönberg – Rehna realisiert werden, so dass mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrages für die Strecken Lübeck – Bad Kleinen – Neubrandenburg – Ueckermünde/Stettin und Lübeck – Rehna – Schwerin – Parchim die neue Verbindung realisiert werden kann.

Der Lückenschluss sichert langfristig durch den wesentlich attraktiveren Durchgangsverkehr den Erhalt der Bahnstrecke Rehna – Schwerin. Es rücken nicht nur die beiden Städte Schwerin und Lübeck näher zusammen, sondern auch die Regionen Ostholstein und Westmecklenburg. Dabei ergänzt das neue Angebot die Umsetzung attraktiverer Fahrzeiten auch auf der Strecke zwischen Lübeck und Bad Kleinen, welche Teil des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit (VDE Nr. 1) ist. Für diesen Abschnitt steht als letzte Ausbaumaßnahme noch die Streckenertüchtigung weniger Kilometer zwischen Grevesmühlen und Schönberg an, die rasch zum Abschluss kommen muss. Dann sind auch, wie durch die Bundesregierung zum VDE Nr. 1 angedacht, Schleswig-Holstein und die Regionen Wismar, Rostock und Stralsund sowie die Mecklenburgische Seenplatte untereinander besser erreichbar. Zudem werden sich die Fahrtzeiten im Regionalverkehr von Lübeck aus nach Berlin und Mitteldeutschland erheblich verkürzen.

Kontakt:
Marcel Drews – 0172/ 3617193 Landessprecher Mecklenburg.-Vorpommern
Stefan Barkleit – 0151/ 51462156 Landesvorsitzender Schleswig-Holstein
Karl-Peter Naumann – 0172/ 2673784 Bundesvorsitzender

Keine Kommentare möglich.