Fockbek – Rendsburg

Schon seit 2001 unterstützt der Fahrgastverband PRO BAHN, Landesverband Schleswig-Holstein/ Hamburg die Reaktivierung der Strecke Fockbek – Büdelsdorf, dem letzten Abschnitt der einstigen Bahnstrecke Rendsburg – Erfde – Husum.

Wir sprechen uns dafür aus, den Streckenabschnitt Rendsburg-Seemühlen – Büdelsdorf im Rahmen der Reaktivierung für eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/ h zu ertüchtigen und folgende Bahnstationen neu zu errichten beziehungsweise zu reaktivieren:

  • Rendsburg-Seemühlen
  • Rendsburg-Mastbrook
  • Büdelsdorf
Das heutige Streckenende in Rendsburg-Seemühlen. Bild von Rainer Butenschön

Darüber hinaus fordern wir, dass der Streckenteil bis Fockbek wieder aufgebaut wird. Die Trasse ist noch vorhanden, wenn auch entwidmet, und es müsste nur ein guter Kilometer Gleis wiederhergestellt werden. Mit 6400 Einwohnern und 1100 Mitarbeitern im Hobby-Wohnwagenwerk direkt an der Strecke ist mehr als genügend Potential vorhanden.

Nach unserer Vorstellung sollte eine durchgehende Regio-S-Bahn-Linie Fockbek – Kiel im 30-Minuten-Takt eingerichtet werden.

In Rendsburg besteht Anschluss zu den Regional-Express-Linien Husum – – Kiel und Flensburg – Hamburg.

Archiv