Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Hamburger Senat überlegt, S-Bahn-Triebwagen der Baureihe 472 länger einzusetzen

2. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Themen

Am Donnerstag, 01. Dezember, hat der Hamburger Senat bekanntgegeben, mit der S-Bahn Hamburg über den Einsatz von 20 S-Bahn-Triebwagen der Baureihe 472 über den Fahrplanwechsel im Dezember 2018 verhandeln zu wollen.

Anlass für die Überlegungen des Hamburger Senates ist, dass die mit der ersten Bestellung der neuen S-Bahn-Triebwagen der Baureihe 490 bestellten 8 zusätzlichen S-Bahn-Triebwagen erst zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 und die mit der zweiten Bestellung bestellten 12 zusätzlichen S-Bahn-Triebwagen erst zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 zur Verfügung stehen, die steigende Fahrgastnachfrage bei der Hamburger S-Bahn jedoch schon in den kommenden beiden Jahren den Einsatz zusätzlicher S-Bahn-Triebwagen notwendig macht.

Aus der Sicht des Fahrgastverbandes PRO BAHN sind die Überlegungen des Hamburger Senats zum weiteren Einsatz von 20 S-Bahn-Triebwagen der Baureihe 472 über den Fahrplanwechsel im Dezember 2018 äußert sinnvoll, doch kritisiert der Fahrgastverband PRO BAHN, dass der Hamburger Senat und der HVV immer noch keine Verständigung mit der schleswig-holsteinischen Landesregierung und der NAH.SH über die offene Beschaffung weiterer 10 S-Bahn-Triebwagen der Baureihe 490.1 für die S32 und weiterer 44 S-Bahn-Triebwagen der Baureihe 490.2 für die S4 West und die S4 Ost erzielt hat. Die Bindefrist des Herstellers Bombardier Transportattion für das Angebot über die Lieferung dieser S-Bahn-Triebwagen läuft am 30. September 2018 aus.

 

 

Keine Kommentare möglich.