Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Kiel: 4 neue Fähren für die Fördeschifffahrt

14. Juli 2017 | Von | Kategorie: Themen

Am Mittwoch, 12. Juli, hat sich der Hauptausschuss der Landeshauptstadt Kiel beschlossen, für die Fördeschifffahrt der landeshauptstadteigenen Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel (SFK) insgesamt 4 neue Fähren beschaffen.

Die 4 neuen Fähren sollen bis zum Jahr 2025 geliefert werden und die vorhandenen 4 Fördefähren aus den Jahren 1983 bis 1986 ersetzen. Die neuen Fähren sollen eine Kapazität für 250 bis 300 Fahrgäste haben und im Gegensatz zu den vorhandene Fähren barrierefreie und breitere Rampen aufweisen.

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt den Beschluss des Hauptausschusses der Landeshauptstadt Kiel zur Beschaffung der insgesamt 4 neuen Fähren für die landeshauptstadteigene Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel (SFK).

Dagegen kritisiert der Fahrgastverband PRO BAHN die fehlende Planung zur Ausgestaltung des Verkehrsangebotes der Fördeschifffahrt und die fehlende Vereinbarung zur Finanzierung des Verkehrsangebotes der Fördeschifffahrt zwischen der Landeshauptstadt Kiel und den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Plön.

Die Landeshauptstadt Kiel baut zwar die Fähranleger barrierefrei aus und beschaffe 4 neue Fähren, eine grundlegende Planung zur Ausgestaltung der Fördeschifffahrt steht nach wie vor aus.

Keine Kommentare möglich.