Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Neue Software für die Doppelstock-Triebwagen auf der Regionalexpress-Linie 7 Flensburg -/ Kiel – Neumünster – Hamburg/ Umsteigen in Neumünster notwendig

11. Februar 2019 | Von | Kategorie: Themen

Der Fahrzeughersteller Bombardier Transportation und DB Regio Schleswig-Holstein spielen vom 11. Februar bis zum 19. Februar auf allen 16 auf den Regionalexpress-Linien 7 Flensburg -/ Kiel – Neumünster – Hamburg und 70 Kiel – Neumünster – Hamburg eingesetzten Doppelstock-Triebwagen eine neue Software auf.

Aus dem Grund steht nur eine reduzierte Anzahl an Doppelstock-Triebwagen zur Verfügung. Zudem können die Doppelstock-Triebwagen der unterschiedlichen Software-Versionen nicht freizügig miteinander eingesetzt werden.

Daher kann in der Zeit vom 11. Februar bis zum 19. Februar das Flügelzug-Konzept auf der Regionalexpress-Linie 7 Flensburg -/ Kiel – Neumünster – Hamburg nicht angeboten werden. Fahrgäste von Kiel nach Hamburg steigen bitte in Neumünster in den auf dem gleichen Bahnsteiggleis vor dem Zugteil aus Kiel stehenden Zugteil nach Hamburg um. Fahrgäste von Hamburg nach Flensburg steigen bitte in Neumünster in den auf dem Bahnsteiggleis gegenüber stehenden Zugteil nach Flensburg um.

Zudem verkehrt die Regionalexpress-Linie 7 Flensburg -/ Kiel – Neumünster – Hamburg im Abschnitt zwischen Neumünster und Hamburg nur mit einem Zugteil. Daher sind folgende Fernverkehrs-Züge zwischen Kiel, Neumünster und Hamburg für Fahrgäste mit Zeitkarten im Schleswig-Holstein-Tarif sowie für Fahrgäste der DB-Preisstufe C (Nahverkehr) freigegeben:

  • ICE 973 ab Kiel Hauptbahnhof um 06.13 Uhr
  • ICE   73 ab Kiel Hauptbahnhof um 07.13 Uhr
  • IC 2226 ab Hamburg Hauptbahnhof um 16.17 Uhr
  • ICE   74 ab Hamburg Hauptbahnhof um 17.38 Uhr

Keine Kommentare möglich.