Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Fahrgastverband PRO BAHN unterstützt Überlegungen und Vorschläge zur Errichtung einer zusätzlicher Bahnstation zwischen Husum und Jübek

11. September 2019 | Von | Kategorie: Themen

Der Fahrgastverband PRO BAHN unterstützt die Überlegungen und Vorschläge zur Errichtung einer zusätzlichen Bahnstation im Streckenabschnitt Husum – Jübek und deren Bedienung durch die Regionalexpress-Linie 74 Husum – Schleswig – Rendsburg – Kiel.

Mit der Errichtung einer zusätzlichen Bahnstation im Streckenabschnitt Husum – Jübek können die Gemeinden Ahrenviöl, Ahrenviölfeld, Wester-Ohrstedt, Oster-Ohrstedt und Ostenfeld mit insgesamt rund 3.900 Einwohnern eine gemeinsame Bahnstation erhalten und mit einer Mobilitätsstation mit Haltestellen für den Regionalverkehr, einer Fahrradstation für Bike&Ride, Parkplätzen für Car-Sharing sowie Parkplätzen für Park&Ride die Anbindung der Gemeinden Ahrenviöl, Ahrenviölfeld, Wester-Ohrstedt, Oster-Ohrstedt und Ostenfeld im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) deutlich verbessert werden.

Ausbau des Streckenabschnitts Husum – Jübek für neue Bahnstation zwingend notwendig

Für die Errichtung einer zusätzlichen Bahnstation und deren Bedienung durch die Regionalexpress-Linie 74 Husum – Schleswig – Rendsburg – Kiel ist es zwingend notwendig, den Streckenabschnitt Husum – Jübek für eine höhere Streckenhöchstgeschwindigkeit auszubauen, aus dem Grund, dass in Husum die Bedienung des Taktknotens zur Minute 30 und in Jübek die System-Kreuzung der Regionalexpress-Linie 74 Husum – Schleswig – Rendsburg – Kiel sicherzustellen ist.

Hinsichtlich eines Ausbaus des Streckenabschnitts Husum – Jübek für eine höhere Streckenhöchstgeschwindigkeit sind folgende Varianten für einen Ausbau denkbar:

Variante 1: Im Rahmen eines Ausbaus des Streckenabschnitts Husum – Jübek wird die Streckenhöchstgeschwindigkeit moderat von 80 km/ h auf 100 km/ h erhöht, um die Bedienung einer zusätzlichen Bahnstation zu ermöglichen.

Variante 2: Im Rahmen eines Ausbaus des Streckenabschnitts Husum – Jübek wird die Streckenhöchstgeschwindigkeit deutlich von 80 km/ h auf 140 km/ h erhöht, um eine Erhöhung der Umsteigezeiten im Knoten Husum, die Bedienung einer zusätzlichen Bahnstation im Streckenabschnitt Husum – Jübek sowie eine deutliche Verkürzung der Fahrzeit im Streckenabschnitt Husum – Schleswig – Rendsburg zu ermöglichen.

Keine Kommentare möglich.