Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Landeshauptstadt Kiel stellt Entwurf eines Mobilitätskonzeptes für einen nachhaltigen ÖPNV in der Region Kiel vor

16. August 2019 | Von | Kategorie: Themen

Am Freitag, den 16. August, hat die Landeshauptstadt Kiel einen Entwurf für ein Mobilitätskonzept für einen nachhaltigen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowohl in der Landeshauptstadt Kiel als auch in der Region Kiel vorgestellt.

Schon im Entwurf der Teilfortschreibung des Verkehrsentwicklungsplanes für die Landeshauptstadt Kiel hat sich aus der Analyse des bestehenden Angebotes im ÖPNV in der Landeshauptstadt Kiel und der Prognosen zur Entwicklung der Bevölkerung, der Wirtschaft und des Verkehrs ergeben, dass auf folgenden stark nachgefragten Verkehrsachsen eine weiter steigende Nachfrage und somit weiter steigende Nachfragepotentiale für einen weiteren Ausbau des Angebotes im ÖPNV in der Landeshauptstadt Kiel zu erwarten ist:

  • Wik – Hauptbahnhof – Gaarden – Diedrichsdorf (optional Strande – Holtenau – Wik)
  • Suchsdorf – Christian-Albrechts-Universität – Hauptbahnhof – Gaarden – Diedrichsdorf
  • Mettenhof – Hauptbahnhof – Gaarden – Elmschenhagen

Für einen weiteren Ausbau des Angebotes im ÖPNV in der Landeshauptstadt Kiel sind im Entwurf für ein Mobilitätskonzept für einen nachhaltigen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowohl in der Landeshauptstadt Kiel als auch in der Region Kiel folgende ÖPNV-Systeme betrachtet und miteinander verglichen worden: ein Metrobus-System, ein Bus-Rapid-Transit-System, ein Stadtbahn-System und ein SPNV-System mit City-Tunnel.

Die betrachteten ÖPNV-Systeme sehen folgende Infrastrukturmaßnahmen und Systemmerkmale vor:

Metrobus-System: Ausbau der Haltestellen und Knotenpunkte für eine höhere Leistungsfähigkeit sowie Einführung von Metrobus-Linien im 5- bis 10-Minuten-Takt

Bus-Rapid-Transit-System: Ausbau der Haltestellen, Knotenpunkte und Busspuren für eine höhere Leistungsfähigkeit und den Einsatz von bis 24 Meter langen Bussen sowie Einführung von Metrobus-Linien im 5- bis 10-Minuten-Takt

Stadtbahn-System: Errichtung eines unabhängig vom Motorisierten Individualverkehr (MIV) geführten Stadtbahn-Systems sowie Einführung von Stadtbahn-Linien im 5- bis 10-Minuten-Takt. Optional ist ein Ausbau zu einem Stadtbahn-System für die Region Kiel möglich

SPNV-System mit City-Tunnel: Errichtung eines City-Tunnels für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) sowie Führung der im SPNV am Kieler Hauptbahnhof endenden Linien über die Christian-Albrechts-Universität, die Holtenauer Straße und die Innenstadt

Im Entwurf für ein Mobilitätskonzept für einen nachhaltigen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sowohl in der Landeshauptstadt Kiel als auch in der Region Kiel wird aufgezeigt, dass mit einer Einführung eines Bus-Rapid-Transit-Systems das im Masterplan Mobilität für das Jahr 2035 genannte Ziel eines Marktanteils des ÖPNV von 17 Prozent nicht erreicht wird, jedoch die Investitionskosten für ein Bus-Rapid-Transit-System deutlich geringer als bei einem Stadtbahn-System sind.

Mit einer Einführung eines Stadtbahn-Systems wird das im Masterplan Mobilität für das Jahr 2035 genannte Ziel eines Marktanteils des ÖPNV von 17 Prozent erreicht, jedoch sind die Investitionskosten für ein Stadtbahn-System deutlich höher als bei einem Bus-Rapid-Transit-System. Dafür können in einem Stadtbahn-System mit einem Einsatz längerer Stadtbahn-Wagen die fahrzeugseitigen Kapazitäten weiter ausgebaut werden, während in einem Bus-Rapid-Transit-System mit einem Einsatz von 24 Meter langen Bussen die fahrzeugseitigen Kapazitäten ausgeschöpft sind.

Keine Kommentare möglich.