Suche auf www.pro-bahn-sh.de

Einführung einer Regio-S-Bahn Lübeck: Aktualisiertes Konzept des Fahrgastverbands PRO BAHN

13. Mai 2020 | Von | Kategorie: Themen

Das aktualisierte Konzept des Fahrgastverbands PRO BAHN zur Einführung einer Regio-S-Bahn Lübeck beruht auf den Überlegungen und Vorschlägen der damaligen Landesweiten Verkehrsservicegesellschaft (LVS) und der heutigen NAH.SH aus dem Jahr 2011, den Überlegungen und Vorschlägen des Fahrgastverbands PRO BAHN aus dem Jahr 2011, den Überlegungen und Vorschlägen des Fahrgastverbands PRO BAHN zur Erhaltung der bestehenden Bäderbahn Neustadt – Lübeck sowie den Überlegungen und Vorschlägen zur Regio-S-Bahn-Linie Malente – Lübeck aus den Jahren 2019 und 2020.

Das aktuelle Liniennetz der Regio-S-Bahn Lübeck umfasst insgesamt 4 Regio-S-Bahn-Linien:

  • Regio-S-Bahn-Linie 1 Malente Nord – Eutin – Lübeck
  • Regio-S-Bahn-Linie 2 Neustadt – Scharbeutz – Timmendorfer Strand – Lübeck
  • Regio-S-Bahn-Linie 3 Travemünde – Lübeck-Dänischburg – Lübeck
  • Regio-S-Bahn-Linie 4 Lübeck – Lübeck-Hochschulstadtteil – Ratzeburg

Die Regio-S-Bahn-Linien 2 Neustadt – Scharbeutz – Timmendorfer Strand – Lübeck und 3 Travemünde – Lübeck-Dänischburg – Lübeck werden in Lübeck Hauptbahnhof vereinigt beziehungsweise geflügelt und verkehren gemeinsam nach beziehungsweise von Hamburg Hauptbahnhof. 

Die Regio-S-Bahn-Linie 4 Lübeck – Lübeck-Hochschulstadtteil – Ratzeburg verkehrt südlich von Ratzeburg auch künftig als Regionalexpress-Linie weiter nach beziehungsweise von Büchen und Lüneburg. Abhängig von der Entwicklung der Fahrgastnachfrage kann das Angebot künftig im Streckenabschnitt Ratzeburg – Büchen auf einen 30-Minuten-Takt verdichtet und die Regio-S-Bahn Lübeck nach beziehungsweise von Büchen erweitert werden.

Angebot

Das Angebot auf den Regio-S-Bahn-Linien umfasst montags bis freitags in der Zeit von 05.00 Uhr bis 21.00 Uhr einen 30-Minuten-Takt und in der Zeit von 21.00 Uhr bis 01.00 Uhr einen 60-Minuten-Takt. Samstags und sonntags umfasst das Angebot in der Zeit von 07.00 Uhr bis 21.00 Uhr einen 30-Minuten-Takt und in der Zeit von 05.00 Uhr bis 07.00 Uhr sowie von 21.00 Uhr bis 01.00 Uhr einen 60-Minuten-Takt.

Das Angebot auf der Regionalexpress-Linie 8 Hamburg – Lübeck umfasst montags bis freitags in der Zeit von 05.00 Uhr bis 00.00 Uhr einen 30-Minuten-Takt und in der Zeit von 00.00 Uhr bis 02.00 Uhr einen 60-Minuten-Takt. Samstags und sonntags umfasst das Angebot in der Zeit von 07.00 Uhr bis 00.00 Uhr einen 30-Minuten-Takt und in der Zeit von 05.00 Uhr bis 07.00 Uhr sowie von 00.00 Uhr bis 02.00 Uhr einen 60-Minuten-Takt.

Neue Bahnstationen

Das aktualisierte Konzept des Fahrgastverbandes PRO BAHN zur Einführung einer Regio-S-Bahn Lübeck sieht die Errichtung von 12 neuen Bahnstationen und die Reaktivierung des Streckenabschnitts Malente Nord – Malente der Bahnstrecke Lütjenburg – Malente vor:

  • Malente Nord
  • Malente Markt/ Schulzentrum
  • Malente Voßstraße
  • Eutin Süd
  • Gleschendorf
  • Neustadt-West
  • Sierksdorf-Hansapark
  • Ratekau
  • Lübeck-Kücknitz Waldhusener Weg
  • Lübeck-Buntekuh/ Roter Löwe
  • Pogeez
  • Lübeck-Moisling

Fahrzeuge

Die Regio-S-Bahn-Linien 1 Malente Nord  – Eutin – Lübeck und 4 Lübeck – Lübeck-Hochschulstadtteil – Ratzeburg verkehren mit den vom Land Schleswig-Holstein und der NAH.SH zu beschaffenden Triebwagen des Typs FLIRT Akku des Herstellers Stadler. Abhängig von einer Erweiterung der Regio-S-Bahn nach und von Büchen braucht es hierfür insgesamt 10 bis 15 Triebwagen.

Die Regio-S-Bahn-Linien 2 Neustadt – Scharbeutz – Timmendorfer Strand – Lübeck und 3 Travemünde – Lübeck-Dänischburg – Lübeck sowie die Regionalexpress-Linie 8 Hamburg – Lübeck verkehren mit den von DB Regio zu beschaffenden Doppelstock-Triebwagen des Typs KISS des Herstellers Stadler. Die hierfür zu beschaffenden 18 Doppelstock-Triebwagen reichen vom Bedarf an Fahrzeugen aus, jedoch spricht sich der Fahrgastverband PRO BAHN dafür aus, die Doppelstock-Triebwagen anstelle der geplanten vierteiligen Variante in einer fünfteiligen Variante zu beschaffen, so dass die teilweise nicht überzeugende Ausgestaltung des Fahrgastraumes der Doppelstock-Triebwagen verbessert und die Sitzplatzkapazität der auf der Regionalexpress-Linie 8 Hamburg – Lübeck in Doppeltraktion verkehrenden Doppelstock-Triebwagen gegenüber den derzeit verkehrenden lokbespannten Garnituren mit 7 Doppelstock-Wagen erhöht wird.

Keine Kommentare möglich.