Suche auf www.pro-bahn-sh.de

PRO BAHN kritisiert OVN: Fahrpreiserhöhungen wegen Tarifabschluss nicht gerechtfertigt

31. März 2010 | Von | Kategorie: Pressemeldungen

Der Fahrgastverband PRO BAHN, Landesverband Schleswig-Holstein/ Hamburg, kritisiert die Überlegungen des Omnibus Verband Nord (OVN), die Fahrpreise infolge der Mehrkosten durch den neuen Tarifvertrag anheben zu wollen. Dies ist aus Sicht des Fahrgastverbandes ungerechtfertigt, zumal die Verkehrsunternehmen noch andere Möglichkeiten zur Kompensation der Mehrkosten haben.

„Die Preise im SH-Tarif sind schon in den vergangenen Jahren nicht unerheblich erhöht worden, so dass eine weitere kräftige Preiserhöhung im Jahr 2010 aus unserer Sicht nicht gerechtfertigt ist“, so Stefan Barkleit, Landesvorsitzender PRO BAHN Schleswig-Holstein/ Hamburg, „vielmehr sollten die Busunternehmen die Einsparpotentiale beim Dieselverbrauch ihrer Busse nutzen.“ Solange ein Gelenkbus einen gleich hohen Verbrauch wie ein mittlerer Eisenbahn-Dieseltriebwagen hat, besteht bei den Busunternehmen beim Dieselverbrauch und den damit verbundenen Kosten erhebliches Einsparpotential, auch aus ökologischen Gründen.

Verantwortlich/ Kontakt :

Stefan Barkleit, 0151/ 51462156

Keine Kommentare möglich.