Ausbau des europäischen Nachtzug-Netzes schreitet voran – Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt den Start der Nachtzug-Linie Stockholm – Malmö – Kopenhagen – Hamburg – Berlin

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt den Start der Nachtzug-Linie Stockholm – Malmö – Kopenhagen – Hamburg – Berlin, die Anpassung der Linienführung gegenüber der bisherigen Nachtzug-Linie Malmö – Berlin zugunsten einer Linienführung über Kopenhagen und Hamburg sowie die Verlängerung gegenüber der bisherigen Nachtzug-Linie Malmö – Berlin von und nach Stockholm.

Mit dem Start der Nachtzug-Linie erweitern die Eisenbahnverkehrsunternehmen Snälltåget und Transdev erfreulicherweise auch das Angebot der Nachtzug-Linie, so dass in der Sommersaison bis zum 05. September in beiden Richtungen jeweils eine Abfahrt täglich angeboten wird.

Der erste Schritt, Schweden und Dänemark in das europäische Nachtzug-Netz zu integrieren, ist somit umgesetzt. Der zweite Schritt wird voraussichtlich der Start der Nachtzug-Linien Stockholm – Malmö – Kopenhagen – Hamburg und Malmö – Kopenhagen – Hamburg – Köln – Brüssel spätestens zum 01. August 2022 sein.

Mit dem Start der Nachtzug-Linie wird das Angebot im Schienenverkehr insbesondere zwischen den schwedischen Provinzen Jönköpings Län, Kronobergs Län und Skåne län sowie der Metropolregion Kopenhagen und der Metropolregion Hamburg deutlich attraktiver“, so Stefan Barkleit, Vorsitzender des PRO BAHN-Landesverbandes Schleswig-Holstein/ Hamburg. „Für den weiteren Ausbau des Nachtzug-Netzes setzen wir auf einen System-Halt der Nachtzug-Linie in Neumünster und eine Nachtzug-Linie Stockholm – Malmö – Kopenhagen – Hamburg, um die Anforderungen des Punkt-zu-Punkt-Verkehrs Stockholm – Hamburg besser zu bedienen.“

Es ergeben sich nun für Berlin interessante Reisemöglichkeiten mit dem Nachtzug sowohl nach Dänemark wie auch bis nach Stockholm. Verbessert werden muss allerdings die Fahrgastinformation durch den Anbieter, denn nur eine Website in schwedischer und englischer Sprache ist nicht ausreichend, um auch Kunden aus Deutschland über diesen Weg nach Schweden zu bringen“, kommentiert Peter Cornelius, Vorsitzender des PRO BAHN-Landesverbandes Berlin-Brandenburg.

Kontakt:

Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender, mobil: 0172-2673784, e-mail: k.naumann@pro-bahn.de

Stefan Barkleit, Vorsitzender des PRO BAHN-Landesverbandes Schleswig-Holstein/ Hamburg, mobil: 0151-51462156, e-mail: barkleit@pro-bahn-sh.de

Peter Cornelius, Vorsitzender des PRO BAHN-Landesverbandes Berlin-Brandenburg, mobil: 0176-66813750, e-mail: peter.cornelius@pro-bahn-berlin.de