Fahrgastverband PRO BAHN stimmt grundsätzlich mit der Absicht des rot-grünen Senats überein, den öffentlichen Verkehr (ÖV) und den Fahrradverkehr zu fördern

Das Ergebnis sieht aber leider oft ganz anders aus: Durch die Neuverteilung des Straßenraums auf der Reeperbahn kommen die dort durchfahrenden Buslinien 16, 111 und 112 nicht mehr annähernd flüssig durch. Es erstehen ganztägig Verspätungen von bis zu 20 Minuten zwischen U St. Pauli und S Reeperbahn, weil die Busse […]

Weiterlesen

Smartphonezwang der DB auf dem Holzweg – Kundenorientierte digitale Lösungen sind keine Raketenwissenschaft

Die Deutsche Bahn digitalisiert zunehmend ihre Angebote, was in vielen Punkten Vorteile bringt. Leider setzt das Unternehmen dabei den Fokus ausschließlich auf smartphoneabhängige Lösungen und schließt damit mehrere Kundengruppen vom Fahrscheinerwerb aus. Beispielsweise werden die Probe-BahnCards nur noch in der App der Deutschen Bahn angeboten. Dies entspricht dem betriebswirtschaftlichen Fokus […]

Weiterlesen

Keine „Gemeinwohlorientierung“ ohne Allgemeinheit! Fahrgastverband PRO BAHN und VCD: InfraGo-Sektorbeirat ohne Fahrgastvertretung eher InfraNoGo

Der ökologische Verkehrsclub VCD und der Fahrgastverband PRO BAHN fordern, die Fahrgäste beim Sektorbeirat der neuen gemeinwohlorientierten Infrastrukturgesellschaft InfraGO zu beteiligen. Die Verbände befürchten, dass nach den Plänen des Verkehrsministeriums weiterhin ausschließlich nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten entschieden wird, wenn nur Unternehmen und keine Fahrgastvertreter am Tisch sitzen. Für die Fahrgastverbände ein […]

Weiterlesen

Start der Infrastruktur-Maßnahmen auf der Aus- und Neubaustrecke Puttgarden – Lübeck: Planung zum Ausbau der Schieneninfrastruktur in Bund und Land zu langwierig/ Nutzen für den Kreis Ostholstein nicht so hoch wie eigentlich möglich

Am 03. September 2008 unterzeichneten die damaligen Verkehrsminister des Königreich Dänemarks und der Bundesrepublik Deutschland über die Errichtung der Festen Fehmarnbeltquerung sowie der dänischen und der deutschen Hinterlandanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung. Am 26. März 2009 bestätigten das dänische Folketing und am 18. Juni 2009 der deutsche Bundestag den Staatsvertrag. Am […]

Weiterlesen

Erneute Preiserhöhung für Stammkunden – Fahrgastverband PRO BAHN fordert mehr Ehrlichkeit von der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn erhöht zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 erneut die Preise. Dabei beträgt der Aufschlag für Flexpreise, BahnCards und Streckenzeitkarten dieses Jahr durchschnittlich 4,9 Prozent. Stammkunden und Vielfahrer wie Wochenendpendler trifft das besonders. Diese Kundengruppe sollte für Ihre klimafreundliche Verkehrsmittelwahl nicht mit großer Regelmäßigkeit noch mehr zur Kasse […]

Weiterlesen

Fahrplanwechsel am 10. Dezember: DB Fernverkehr stellt Bistro-Wagen des Typs Intercity 1 ab/ Fahrgastverband PRO BAHN kritisiert unzureichendes gastronomisches Angebot im touristischen Fernverkehr

DB Fernverkehr stellt zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember rund 350 Intercity-Wagen der bisher noch rund 750 eingesetzten Intercity-Wagen des Typs Intercity 1 ab. Darunter befinden sich auch alle Bistro-Wagen des Typs Intercity 1, so dass auf den Intercity-Verbindungen Westerland – Hamburg – Köln, Westerland – Hamburg – Frankfurt – Karlsruhe […]

Weiterlesen

Inkonsistente Fahrgastinformationen nach Schneefall und Wintereinbruch – Fahrgastverband PRO BAHN fordert widerspruchsfreie Fahrgastinformation

Die Informationsbereitstellung für Fahrgäste durch die Eisenbahnverkehrs- und -infrastrukturunternehmen nach dem Schneefall in Süddeutschland zeigte erneut die Inkonsistenz der Informationen über die Betriebslage und fahrende Züge. Daher fordert der Fahrgastverband PRO BAHN von der Politik und den Unternehmen eine zentrale Struktur, eine sogenannte „Single Source of Truth“ zu schaffen, welche […]

Weiterlesen

Der Expresszug wird schneller

Der aktuelle Landesweite Nahverkehrsplan (LNVP) sieht für die Verbindung Neumünster – Kaltenkirchen einen Expresszug vor. Er soll die schon heute fahrende Regionalbahn-Linie ergänzen. Dadurch entstünde ein Halbstundentakt und die Fahrzeit von Norderstadt und Kaltenkirchen nach Kiel wäre 12 bis 16 Minuten kürzer. Überlegt wird auch, den Express später bis nach […]

Weiterlesen